Der Klimaanlagen Service.

 

Warum sollte ich die Klimaanlage warten lassen?

Schlechte Luft macht müde und schlapp – und das kann am Steuer gefährlich werden. Wichtig zu wissen: Die Klimaanlage im Fahrzeug muss in regelmäßigen Abständen gewartet werden, damit sie einwandfrei funktioniert und den gewünschten Effekt erzielt. Denn im Laufe der Betriebszeit kann es z.B. durch Staub, Streusalz, Insekten, Pollen etc. zu Beeinträchtigungen der Funktion oder zu unangenehmen Gerüchen kommen.

 

Was wird beim Check geprüft?

Die gesamte Anlage wird geprüft: Wasserkasten, Pollenfilter, Verdampfer, Elektronik, Mechanik, Kältemittel und mehr. Die abschließende Probefahrt macht den Check perfekt. Bester Zeitpunkt für den Klimaanlagen Check ist der Frühling, wenn das Fahrzeug ohnehin von den Spuren des Winters befreit wird. Aber natürlich kann man zu einer Wartung zu jeder Jahreszeit einen Klimacheck machen. Ganz Eilige lassen den Klimaanlagen Check im Express Service durchführen. Ohne Voranmeldung und ohne Wartezeit.

 

Warum wird auch der Pollenfilter ersetzt?

Der Pollenfilter ist besonders wichtig für ein gesundes Raumklima im Auto. Ein sauberer Innenraumfilter schafft:

 

  • bessere Filterwirkung bei Pollen, Staub, Mikroorganismen und Ruß
  • bessere Sicht durch weniger beschlagene Windschutzscheiben
  • besseren Schutz – vor allem im Frühjahr – vor gereizten Augen und Atemwegen
  • bessere Konzentration auch bei längeren Fahrten

 

Mit unserem Klimaanlagen Service tun Sie also auch etwas für Ihr Wohlbefinden.

Deshalb: Den Filter regelmäßig vom Fachmann wechseln lassen. Am besten im Frühjahr oder alle 15.000 km. Der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. empfiehlt den jährlichen Wechsel des Staub- und Pollenfilters.

 

Lassen Sie den Verdampfer regelmäßig reinigen.

Die Klimaanlage wirkt nicht nur als Kühlung, sondern auch als Luftentfeuchter – und macht z.B. in der kalten Jahreszeit beschlagene Scheiben schnell wieder klar. Dadurch kann sich an Luftfilter und Verdampfer allmählich ein feuchtwarmer Nährboden für Bakterien, Pilze und Mikroorganismen bilden. Typisches Zeichen dafür ist ein leicht modriger Geruch im Auto, auch allergische Reaktionen können dadurch ausgelöst werden. Hier hilft nur die Desinfektion des Verdampfers.

 

Behalten Sie den Stand des Kältemittels im Auge.

Wichtig zu wissen und leider nicht ganz zu verhindern: Selbst die beste Klimaanlage verliert über die Zeit an Kältemittel. Dieser schleichende Verlust kann im Jahr bis zu 15% betragen. Folge: Die Kühlwirkung lässt deutlich nach. Das wird Ihnen in sommerlicher Hitze den Schweiß auf die Stirn treiben – erst recht, wenn der Stand des Kältemittels unter eine kritische Grenze sinkt und die Klimaanlage komplett abschaltet.

 

Batterie kontrollieren.

Gerade im Sommer, wenn die Klimaanlage ständig auf Hochtouren läuft, braucht sie viel „Power“. Deshalb: Beim Klimaanlagen Check auch gleich den Zustand der Batterie überprüfen lassen – dann sind Sie vor Überraschungen sicher.


KONTAKT

Kontaktieren Sie uns